Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Wissenschaftlich betrachtet ist Kieferorthopädie die Lehre der regelrechten Erziehung des Ober- und Unterkiefers zueinander.
Das bedeutet mehr als „gerade Zähne“ sondern betrifft die positive Beeinflussung des Gesichtswachstums, 

  • der Lippenstellung und
  • der Gesichtshöhe

Eine gute Funktion bedeutet immer auch eine gute Ästhetik. Beides bedingt einander.

Kieferorthopädie für Kinder

Bei Lutschunart fragen Sie uns, wie Sie am besten mit diesem Problem umgehen. Den Schnuller können Sie wegnehmen, den Daumen nicht. Man kann einen Lutschkalender vereinbaren.

Mundvorhofplatte

Bei Kreuzbiß hilft eine aktive Platte um den regelrechten Biß zu erreichen und ein harmonisches Wachstum des Gesichts zu ermöglichen schon im Milchgebiß.

Aktive Platte

Bei fehlenden Zähnen ist ein Platzhalter wichtig. Um den im Kiefer liegenden bleibenden Zähnen den nötigen Platz zum Durchbruch nicht wegzunehmen.

Aktive Platte

Kieferorthopädie bei Jugendlichen

Kieferorthopädie bei Jugendlichen formt das regelmäßige, ästhetische Wachstum des Gesichts.

Drittelung des Gesichts

Das geschieht mit herausnehmbaren Klammern wie Aktive Platten, Aktivatoren oder Vorschubdoppelplatten. Diese wirken nur während der Wachstumsperiode. Start der Behandlung ist deshalb der Zahnwechsel der Seitenzähne.

Nach beendeten Wachstum dienen festsitzenden Brackets vor allem der Einordnung und Drehung von einzelnen Zähnen.

Brackets

Hier stehen verschiedene Systeme zur Verfügung:

  • Invisalign System
  • Damon System
  • Aligner Therapie
  • Superelastische Bögen wie Nitinol
Welches System für Sie geeignet ist, wird mit Ihnen individuell besprochen.

Kieferorthopädie für Erwachsene

  1. Kieferchirurgie: Nach dem Ende des Gesichtswachstums können Kieferfehlstellungen in größeren Ausmaße nur noch chirurgisch korrigiert werden. Das muss kieferorthopädisch begleitet werden.
  2. Zahnfehlstellungen lassen sich ein Leben lang beheben. Eine harmonische gleichmäßige Zahnreihe mit positiver Ausstrahlung und guter Ästhetik können zwar heute fast unsichtbar herstellen durch Lingualtechnik (die Brackets für innen) Aligner Therapie, von uns im Haus geplant und individuell hergestellt.
  3. Miniimplantate: Der Kieferorthopädische feste Anker zum Bewegen von Zähnen. Nach der erfolgreichen Behandlung müssen die Zähne an ihren richtigen Platz festgehalten werden. Dazu dient ein kleiner Draht hinter den Zähnen, ein Retainer.
  4. Oftmals haben Kronen und Brücken eine bessere Funktion und Ästhetik, wenn der betroffene Zahn am richtigen Platz steht. Dabei hilft die Kieferorthopädie, um Zähne vor langfristigen Zahnersatz zu bewegen.

Fazit wir können in unserer Praxis alle Leistungen unter einem Dach anbieten. So können wir uns flexibel auf jeden Mund einstellen. Sie haben nur einen Ansprechpartner. Das spart Zeit, Wege und Geld.

Oft gestellte Fragen:

Warum überhaupt eine Zahnspange?

Durch Engstehende Zähne entsteht häufig Karies und Parodontose.
Ein falsches Gesichtswachstum stört die Ästetik.

Fazit gerade Zähne bedeuten langfristig gesunde Zähne und gutes Aussehen.

In welchem Alter ist eine Behandlung sinnvoll?

Grundsätzlich in jedem Alter. Schon bei Kindern ist es gut, auf den regelrechten Durchbruch der Zähne zu achten.

Wie verläuft eine Kieferorthopädische Behandlung?

Zunächst sprechen wir über Ihre Wünsche und Ziele.

Dann werden anhand diagnostischer Unterlagen ein Therapieplan erstellt und mit Ihnen abgestimmt.

Dies beinhaltet auch die finanzielle Planung.

Danach startet die Behandlung.

Wie oft muss ich kommen?

Bei losen Zahnspangen ungefähr alle 8 Wochen bei festsitzenden alle 2-4 Wochen.

Wird die Kieferorthopädische Behandlung von der Krankenkasse bezahlt?

Die gesetzliche Krankenkasse trägt in der Regel die Kosten bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Bei Erwachsenen nicht, außer bei kieferchirurgischen Eingriffen.

Der Befund muss in der Kieferorthopädischen Indikationsgruppe KIG sein. Die Einstufung erfolgt nach der Diagnose.
Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen bezahlen eine Therapie entsprechend der Vertragsbedingungen.